Flower Power in der finnischen Provinz

Die Zeit rast: An meinem letzten Tag in Tampere geht es raus in die Natur, genau gesagt geht es nach Hämeenkyrö auf eine der ältesten Heilkräuterfarmen Finnlands! Ich freu mich, da ich mich -auch wenn das wahrscheinlich einige überrascht- mit Heilkräutern auskenne und meine Familie stets zuerst einen Tee mit Schafgarbe, Eisenkraut oder Malve bekommt, bevor es an den Medizinschrank geht. Am Ende des Tages habe ich nicht nur einen Berg von neuem Wissen gewonnen, dreckige Schuhe bekommen und lecker zu Mittag gegessen, sondern auch in viele freudenstrahlende Gesichter geschaut. Was hat es also auf sich mit diesem Hämeenkyrö? Liegt da was in der Luft?

 

Gleich vorab, dass es nicht heißt ich würde Schleichwerbung machen: Ich finde Weleda und Dr. Hauschka ganz toll (beide übrigens in der Nähe meines momentanen Wohnorts) und daher kann ich auch guten Gewissens von Frantsila reden. Das ist es nämlich was in Hämeenkyrö in der Luft liegt: Naturkosmetik von Frantsila!

 

Aber von vorne: nach einer dreiviertel Stunde Fahrt mit dem Auto treffe ich Anna Karhu-Cormier im Veggie-Restaurant Frantsila Kehäkukka. Ja, eine kleine Premiere für mich und ich muss zugeben: Ja, es hat geschmeckt!

Aliina Kyyrönen und Olli Ahonen, der das Restaurant mit seiner Frau Tiina leitet. Aliina kann sogar deutsch -einfach ansprechen!

 

Anschließend geht es weiter -leider hat es mittlerweile angefangen zu regnen- auf die Heilkräuterfarm die Virpi Raipala-Cormier Anfang der 1980er gegründet hat. Das war damals noch richtige Pionierarbeit!

Die Gründerin Virpi in ihrem Element!

 

Trotz des miesen Wetters sind viele Helfer draußen auf den Feldern und pflanzen gerade Minze aus. Die Spitzen müssen dabei eingekürzt werden, werden aber abends für den Tee verwendet –gelebte Nachhaltigkeit nenne ich das!

Gute Laune trotz miesen Wetter!

Anna erklärt, dass in wenigen Wochen die Felder in voller Blüte sein werden, die hellen Nächte lassen die Pflanzen in kürzester Zeit wachsen. Im Moment sieht es danach aber wirklich noch nicht aus und ich bin ehrlich gesagt froh, als wir ins Haupthaus fahren und ich mir aus dem Sockenkorb das bunteste Paar rausfischen kann.

Socken in allen Farben und Größen!

Anna hat für mich etwas ganz Besonderes geplant: Ich darf mein eigenes Parfum herstellen! Sie erklärt mir, wie Parfum klassisch aufgebaut ist, was eine Kopfnote ist und so weiter. Schnell habe ich mich für Neroli (wird aus der Blüte der Pomeranze Citrus gewonnen) und zwei weitere Zutaten -die ich hiernatürlich nicht verrate- entschieden. Drei Tropfen davon und 2 davon und mein eigener individueller Duft ist hergestellt. Kurzerhand nenne ich ihn Midsummer memories, weil er mich auch zuhause an die schöne Zeit rund um Mittsommer in Finnland erinnern soll.

mein eigenes Parfum!

 

Nebenbei erfahre ich jede Menge über die Anpflanzung von Heilkräutern in Finnland, dass die Produkte dank der reinen Luft in Finnland besonders gut zur Herstellung von Naturkosmetik geeignet sind. Anne ist voll in ihrem Element und ich spüre, wie sehr sie die Sache lebt und was für eine große Herzensangelegenheit ihr all das ist. Fast könnte man meinen, es gäbe doch so etwas wie eine heile Welt!

 

Vielen Dank, Anna, es war ein sehr schöner Aufenthalt bei dir und danke Anne von visit Tampere, dass du mich gefahren hast. Das Erdbeereis am Schluss war einfach nur lecker!

 

 

 

 

Tipps und Adressen:

 

Frantsila Kehäkukka

(Veggie-Restaurant im typisch finnischen Buffet Style)

Dort kann man nicht nur lecker essen, sondern auch Ausflüge mit dem Schiff machen und die Produkte von Frantsila kaufen. Und keine Angst, wenn du kein Finnisch kannst, einfach an der Kasse fragen, einige können dort sogar Deutsch und erklären und helfen gerne.

Adresse und Website:

Yrjö-Koskisentie 1,
39100 Hämeenkyrö

Frantsila Kehäkukka

 

 

Frantsila Haupthaus

 

(bzw. „Frantsila Well Being Center“, wie es offiziell heißt) Bitte nicht einfach reinschneien, sondern vorher mit Anna Kontakt aufnehmen. Dort kann man auch verschiedene Kurse besuchen (auch den Parfum-Kurs), das Programm ist vielseitig, am besten schaust du selbst ob was für dich dabei ist.

Adresse und Website:

Kyröspohjantie 320,
39100 Hämeenkyrö

Frantsila Well Being Center

 

 

 

Fotos © #FinnlandBlog und Anna

Du magst vielleicht auch