Frühlingsbeginn in Finnland: Vappu, Sima und Tippaleivät

Wann in Finnland der Frühling beginnt, ist sehr unterschiedlich. Während in Helsinki beim ersten Sonnenschein die Tische im Außenbereich schon rappel voll sind und die Mädels in knappen Röcken ihre blassen Beine zur Schau stellen, sieht es weiter nördlich für unsereins noch nach tiefem Winter aus. Aber wer Polarnächte und eisige Temperaturen getrotzt hat, hat auch bei +5°C schon Frühlingsgefühle -da werden auch gerne mal die Gartenmöbel auf den noch gefrorenen Boden gestellt.

 

Aber spätestens an Vappu wird im ganzen Land der Frühlingsbeginn gefeiert. Was genau Vappu ist und wann und wie es gefeiert wird, erfährst du in meinem speziellen Vappu-Blogpost.

 

Zu jedem traditionellen Fest, Vappu gibt es schon seit dem Mittelalter, gehören natürlich typische Spezialitäten. In Finnland sind das Tippaleivät und Sima: Im Fett ausgebackene Teigknäule und ein Getränk, basierend auf Wasser mit Honig, mit mehr oder wenig Alkohol.

 

Wer also in diesem Jahr traditionell Vappu feiern möchte, FinnlandBlog macht ausnahmsweise eine kleine Expedition ins Reich der Food-Blogs:

 

Tippaleivät

Zutaten:

Tippaleipä (valio.fi)_Ausschnitt
Tippaleipä -lecker!

2 Eier
1 EL Zucker
500 ml Milch
450 g Mehl
ggf. 1 Teelöffel geriebene Zitronenschale
Fett zum frittieren (erhitzbar, also Kokosfett oder ähnliches)
Puderzucker zum Bestäuben

 

Zubereitung:

Alle Zutaten vermischen. Der Teig darf nicht zu fest sein, da er mit einem Spritzbeutel ins heiße Fett gepresst wird.
Fett in einem Topf oder in der Fritteuse erhitzen.
Teig in einen Spritzbeutel füllen.
In das heiße Fett vorsichtig eine Suppenkelle halten, so dass der Rand der Kelle knapp versunken ist.
Circa 2 EL Teig aus dem Spritzbeutel in die Kelle spritzen, so dass die typischen Teigknäule entstehen (siehe Bild).
Warten bis es die gewünschte Bräune hat und aus dem Fett nehmen.
Auf Küchenpapier abtropfen und mit Puderzucker bestäuben.

 

Sima

Zutaten:

Sima (visitfinland)
Sima -Vappu kann beginnen!

5 l Wasser
1,5 bis 2 unbehandelte Zitronen
500 g Rohrzucker / brauner Zucker
200 g Zucker
1/4 TL Hefe (ungefähr Erbsengröße)
Rosinen nach belieben

 

Zubereitung:

Zitronen mit Schale kleinwürfeln.
Zitrone und Zucker im Wasser aufkochen.
Abkühlen lassen, bis lauwarm. Anschließend Hefe dazu, etwas warten bis aufgelöst.
Flüssigkeit anschließend durch ein Sieb geben und auf die Flaschen verteilen.
Beliebige Menge an Rosinen in die Flaschen verteilen.
Gut verschließen und Flaschen kühl stellen (Kühlschrank)
Sima ist fertig wenn die Rosinen nach oben steigen.

Möglichst gekühlt servieren und Flaschen auch immer gut kühlen, der Inhalt gärt weiter und kann ggf. die Flaschen zum Platzen bringen!

 

 

Kippis!

 

P.S. Apropo kippis: Durch die Hefe entsteht eine alkoholische Gärung, Sima enthält daher Alkohol. Ich habe gehört, es sei schon vorgekommen, dass einige Menschen zum Sima Koskenkorva oder andere harte Alkoholika gekippt haben. Ich habe damit keine Erfahrung, will sie ehrlich gesagt auch nicht machen!

 

 

 

 

Fotos © visitfinland und valio.fi

 

Du magst vielleicht auch