Vappu: Finnland im Ausnahmezustand!

Finnlanddas geruhsame Land im Norden von Europa. Es gibt mehr Rentiere als Einwohner. Die Einheimischen sind zurückhaltend, aber freundlich. Es gibt über 188.000 wunderschöne, geruhsame Seen und jede Menge Saunas, die zur Entspannung einladen. Und dann gibt es Vappu!

Aber was genau ist Vappu? Wikipedia schreibt dazu „Vappu ist in Finnland das Fest des Frühlings, der Studenten und der Arbeiter.“ Das heißt, an diesem Tag wird der Frühlingsbeginn gefeiert. Studenten setzen sich ihre weißen Mützen (Ylioppilaslakki) auf, und es ist gesetzlicher Feiertag.

Vappu ohne Sima -undenkbar!

So viel in der Theorie! In der Realität ist Finnland am Abend davor und an Vappu selbst im Ausnahmezustand. Es ist eine Kombination aus Karneval und „Springbreak“. Nach monatelanger Dunkelheit und Kälte beginnen jetzt die letzten Schneefetzen in den Ecken zu schmelzen. Das allererste leichte Hellgrün ist in der Natur zu erahnen. Und irgendwie passiert dann etwas Magisches: Keiner weiß so genau, wie es passiert, Forscher sind sich uneinig. Ich persönlich denke, es ist die Helligkeit, die vom finnischen Körper aufgenommen wird und den kompletten Metabolismus des „Homo-Suomikus“ verändert! Ins Gesicht wandert ein Lächeln. Probleme werden als nicht mehr so schlimm angesehen. Die im Winter streng eingehaltenen Arbeitszeiten sind egal. Jetzt beginnt die schönste Zeit im Jahr!

So wird an Vappu ordentlich gefeiert! Wohnungen werden mit Girlanden geschmückt und man zieht sich sommerlich an, egal wie das Wetter ist. Es finden Konzerte und Veranstaltungen im Freien statt, und man trinkt Sima, ein selbstgebrautes Metgetränk. Meistens endet das in tierischen Kopfschmerzen und Erinnerungsverlust. Aber egal! Jetzt dauert es nur noch 1,5 Monate, und die Tage werden schon wieder kürzer! Ausruhen und beklagen kann man sich dann noch lang genug!

 

In diesem Sinne: Hauskaa vappua!

 

Sima ist wirklich lecker!

Das Rezept für Sima gibt’s hier: Sima Rezept

 

 

 

 

 

 

 

Fotos © visitfinland.com

 

 

 

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar